Der „BCC“   –  Was ist das?  Wer ist das?

Großartige Gourmetköche ereifern sich in der Schöpfung wohlschmeckender Gerichte; Winzer kreieren die hervorragenden Begleiter hierzu. Und da gibt es einen Kreis ambitionierter Freunde, die die Zusammenhänge und das Dirigat dieses Orchesters des guten Schmeckens näher kennenlernen und weiter verbreiten wollen.

Es war ungefähr 1990, als sich zwei ‚Jungs’ aus Neuwied, die es beruflich nach Köln verschlagen hatte, mit zwei Gleichgesinnten aus Köln-Ehrenfeld trafen. Schnell fanden sie eine Gemeinsamkeit: Freude an einem gepflegten Wein, verbunden mit der Idee, Weine zu entdecken, sich damit zu beschäftigen, darüber zu lernen, in die bunte Welt der Weinvielfalt einzutauchen. Geboren war die Weinrunde, die sich fünf- bis sechsmal im Jahr trifft zu thematischen Weinabenden. Neben diesen genussvollen Abenden gibt es jährliche Exkursionen in eine deutsche Weingegend.  Auch ein neuer Name wurde geboren:

BCC = Bacchus Club Colonia

logo

Die Priorität sehen wir dort, wo es auch in einem moderaten Preissegment gute oder sogar vorzügliche Weine gibt.

Entstanden ist zudem durch die Beschäftigung mit Fachliteratur und durch Schulung der Sensorik eine fast semi-professionelle Kennerschaft, die manchmal in Weinconsulting für einige Restaurants mündet.

Dieses Wissen möchten wir  –  der BCC-Köln  – weiter reichen.  In Zukunft sollen auf dieser Seite unterschiedliche Verkostungsnotizen veröffentlicht werden. In Arbeit sind Berichte über die Jahrgangspräsentationen der Weingüter Meyer-Näkel, Ahr, und Trockene Schmitts, Randersacker-Franken, Besuche und Verkostungen bei Winzern, Weinproben auf den angesagten Weinmärkten oder bei den lustigen Weinfesten.

Schauen Sie sich die Rubriken bzw. Menüs unserer Homepage an und folgen Sie den Aktualisierungen. Wissenswertes und Interessantes aus der großen Welt der Genüsse ergänzen die Berichte beim BCC-Köln